Gisingen: Ein ganzes Dorf funkt frei

In Kooperation mit der örtlichen Dorfgemeinschaft haben die Piraten Saarlouis in Gisingen ein nahezu flächendeckendes Freifunk-Netz aufgebaut. Hierbei handelt es sich um ein gemeinnütziges und überparteiliches Netz, das von Freifunk Saar (saar.freifunk.net) organisiert und betrieben wird. Bei Freifunk kann jeder mitmachen und das Netz ohne Eingabe von Nutzername oder Passwort kostenlos nutzen. Einwohner und Gäste können also jetzt frei und offen im ganzen Ort mobil surfen.
Jörg Arweiler, Kreisvorsitzender der Piraten Saarlouis, sieht durch neue Verfügbarkeit des WLAN-Netzes im öffentlichen Raum die Attraktivität des Ortes gesteigert und betont den Solidargedanken des offenen Bürgernetzes für alle:
„Dank des tollen Zusammenhalts der örtlichen Gemeinschaft, der Offenheit und Bereitschaft, ihren Internetzugang mit anderen zu teilen, konnten wir gemeinsam mit vielen engagierten Gisingern im gesamten Ort ein freies Netz aufbauen. Ob in der Kneipe, im Restaurant, auf dem Fußballplatz oder auf den Straßen, kostenloses Internet ist nahezu überall in Gisingen verfügbar. Ein großer Vorteil, vor allem, wenn kein mobile Internetverbindung über den eigenen Handynetzbetreiber möglich oder das Datenvolumen wieder einmal aufgebraucht ist. Gisingen ist damit das erste Dorf im Saarland, das eine so hohe Dichte an Freifunk-Zugangspunkten anbieten kann. Die neue Infrastruktur macht Gisingen besonders attraktiv. Nun kann jeder mit seinem Smartphone im Internet nach Busverbindungen recherchieren, Sportergebnisse nachsehen, im Internet surfen oder  Nachrichten schreiben. Freifunk ist in Gisingen bereits der Renner und erfreut sich über eine hohe Beliebtheit.
Das vorhandene Netz ist darüber hinaus auch noch schnell und einfach ausbaubar. Wer mitmachen und helfen möchte, dass das Freifunk-Netz sich weiter ausdehnt, kann einfach selbst einen eigenen Freifunk-Router aufstellen, der sich dann gegebenenfalls mit anderen Freifunk-Router in seiner Nähe verbindet. So wächst das Netz immer weiter, wird stabiler, schneller und flächendeckender. Wer Interesse hat, selbst Freifunker zu werden und weitere Informationen braucht, kann sich gerne bei uns freifunk@piratenpartei-saarlouis.de melden. Freifunk ist sicherlich auch für andere saarländische Städte und Gemeinden eine interessante Möglichkeit, den öffentlichen Raum mit freiem Internet kostengünstig zu versorgen.“ so Arweiler abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *