Piraten wollen Medienkompetenz schon an Grundschulen vermitteln

Zur Zeit gibt es mehrere Initiativen, die Kindern in Schulen beibringen, wie sie im Internet vorsichtig und sparsam mit ihren persönlichen Daten umgehen und Informationen vor einem Zugriff durch Dritte schützen. So vermitteln beispielsweise das saarländische Datenschutzzentrum, gefördert mit Landesmitteln, oder die Initiative „Chaos macht Schule“ des Chaos Computer Clubs, Schülern Datenschutz und Medienkompetenz.

Holger Gier, Stadtratsmitglied der Piraten in Saarlouis, möchte, dass alle vierten Klassen der Grundschulen in der Kreisstadt an diesen Schulungen teilnehmen und sich um die geförderten Stunden bewerben:

„Medienkompetenz und Datenschutzwissen sind heutzutage extrem wichtig. Kinder nutzen immer früher PCs oder Smartphones. Deshalb ist die vierte Klasse auch der richtige Zeitpunkt, um Kinder über diese Aspekte zu informieren. In den Schulworkshops „Mit Datenschützern lernen“ oder „Chaos macht Schule“ werden Schüler altersgerecht für einen datenschutzgerechten Umgang mit Online-Diensten sensibilisiert. So erfahren sie dort beispielsweise, wie sie ein sicheres Passwort wählen, dass sie sich merken können, wie sie Messenger möglichst datensparsam nutzen oder Grundlagen im Bereich Urheberrecht. Daher sollten alle Saarlouiser Grundschulen schnellstmöglich einen Antrag stellen, um aus Fördermitteln am Schulworkshop „Mit Datenschützern lernen“ teilzunehmen. Aber selbst wenn die Fördermittel aufgrund der hohen Nachfrage ausgeschöpft sein sind, kann auch die Stadt die niedrigen Kosten hierfür übernehmen. Die Stadt sollte sich nun schnellstmöglich bemühen, dass alle Schulen das Workshop-Angebot wahrnehmen können.“


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *